Monthly Archives: June 2006

Die FrOSCon rückt näher

Am Wochenende ist es nun so weit, die 1. Free and Open Source Software Conference findet in Sankt Augustin bei Bonn statt.

Das Programm ist durchaus sehenswert und bei einem Eintrittspreis von 5 Euro eine sehr gute Gelegenheit sich umfassend über das Thema Open Source zu informieren (und vor der WM zu flüchten). Ich selbst werde am Sonntag um 14 Uhr einen Vortrag über Single-Sign-On mit Kerberos halten.

Letzte Infos zur FrOSCon gibt es auf der Homepage und im Benutzerwiki (z.B. Mitfahrgelegenheiten)

Mein MacBook ist da!

Seit Samstag bin ich jetzt also auch einer der ersten MacBook-Besitzer. Ganz überraschend hatte nämlich der GRAVIS-Store in München am Freitag noch eine Lieferung bekommen.

Bis jetzt bin ich damit auch hochzufrieden, der Akku hält sehr lange (bei normale Nutzung 4-5 Stunden), das Display ist toll, er bootet schnell (vorallem im Vergleich zu WinXP), die Software ist umfassend und bei Bedarf kann man sogar mittels der Software Boot Camp das Windows XP installieren.

Ausschlaggebend für den Kauf des MacBooks (13″ white, 2.0 GHz Intel Core Duo) waren für mich folgende Dinge:

  • Ich wollte die Präsentationssoftware Keynote nutzen, und die läuft nur auf Mac OS X
  • Mir gefällt Mac OS X, da es ein Unix-Betriebssystem ist
  • Es ist sehr flach und hat ein tolles Design
  • Es ist mit 1.279 Euro für ein 13″-Notebook ziemlich günstig

Flock – Der Web 2.0 Browser

Nachdem wir ja jetzt das Web in die Version 2.0 befördert haben wird es natürlich auch höchste Zeit den Browser 2.0 zu erfinden. Und genau den gibt es jetzt: Flock

Flock ist ein Browser auf Firefoxbasis, der unter anderem für Blogs, Shadows, Flickr, Delicious und weitere Web 2.0 Dienste optimiert ist. So können z.B. Bookmarks mit Tags versehen werden und auf Wunsch direkt mit Shadows oder Delicious synchronisiert werden. Bilder können per Drag & Drop in jegliche HTML Textboxen eingefügt werden, dazu wird das Bild dann auf Flickr oder Photobucket hochgeladen und der passende Link in der Textbox eingefügt. Sehr bequem für z.B. Blogeinträge. Weiterhin ist es möglich sich aus RSS-Feeds eine eigene Newsseite zusammenzustellen oder Blog-Einträge direkt über Flock zu erstellen.

Sehr schön ist auch, das schon beim eintippen von Suchbegriffen die Ergebnisse von den lokalen Bookmarks und diversen Suchmaschinen angezeigt werden.

Acegi 1.0.0 ist fertig

Ben Alex kündigte diese Woche die Fertigstellung der Version 1.0.0 des Sicherheitsframeworks Acegi Security an. Gegenüber dem RC2 wurden nochmals einige Verbesserungen gemacht und vorallem wurde die Dokumentation und die Beispiele nochmals erweitert.

Die API hat sich gegenüber dem RC2 kaum noch verändert. Gegenüber der 0.9.0 gab es jedoch einige Änderungen, so wurde z.B. das Package net.sf.acegisecurity durch org.acegisecurity ausgetauscht. Die genauen Änderungen stehen hier.

Acegi Security ist ein Sicherheitsframework das auf dem Spring-Framework aufbaut. Es bietet eine einfache aber mächtige Umsetzung von Sicherheitsaspekten auf allen Schichten einer Anwendungen. Die Anwendung selbst muss dabei nicht zwingend das Spring-Framework nutzen, es kann auch per Servlet Filter und AspectJ für (fast) jede Web und Client/Server Java-Anwendung benutzt werden.

Mehr Informationen zu Acegi findet man unter http://acegisecurity.org.

Eine kurze Ãœbersicht (auf Deutsch) gibt es auch hier.